Mein eigenes Leben, inneres, wie äusseres Erleben und Empfinden, leiten meine Kunst, nicht der Wunsch nach Perfektion, und nicht das Sehnen nach Berühmtheit. Leben ist wunderbar und faszinierend, jedoch ebenso auch schmutzig, ruppig und verstörend, stets auch unerwartet überraschend und grausam. Der lebendige Wandel von Form, Farbe, Wirkung und Betrachtung findet sich direkt in meiner Kunst gespiegelt. Sich festzulegen auf eine einzelne Wesensart, auf eine optische Linie wäre der tot meiner tief wurzelnden Kreativität als Ursprung der hervorgebrachten Kunst.

‚Äč

Ein Leben ohne Kunst und kreatives Schaffen ist ein ödes und leeres Dasein. Schon als Kleinkind kritzelte ich auf Fussböden, Tapeten und die Kinderbücher meiner Schwester mit einem ergatterten Kugelschreiber. Nach der obligatorischen Schule absolvierte ich den Vorkurs an der HdKZürich und liess mich nachher zur Grafikerin ausbilden. Meine Bilder sind fantastisch, traumgleich, bunt und poetisch. Eine andere Welt will ich malen, bevölkert mit Geschichten und Erinnerungen von Menschen und Überlieferungen.
Die surrealen Bilder sind nur eine Station meines Schaffens, was eine Katalogisierung meines Werks sehr schwierig macht.

Neugierig? Entdecken Sie mehr auf dieser Homepage!

"Die Winterthurerin Simone Ronner unternimmt malerische Spaziergänge zwischen der naturalistisch-realen Welt und jenen parallelen Gefilden der anderen Welt, wo 
quirlige Erdmännchen in organischen Häusern und lichtdurchfluteten 
Waldlandschaften leben. 
 
Auch die heutige Welt bietet ihr Reiseziele für ausgefallene Kombinationen aus 
Malerei und Körperabdruck, für akribisch genaue Käferdarstellungen, für 
aufwändige Hintergrund-Drucktechnik und für die Beschäftigung mit dem Werkstoff Plastik, als Symbol für gedankenlos verschwenderischen Umgang mit nicht erneuerbaren Rohstoffen. 
 
Diese vielfältigen Sprünge zwischen jener Anderwelt und der Realität sind es 
denn auch, welche das Schaffen der Künstlerin so spannend, wie auch schwierig zu 
kategorisieren machen."

 

- MAP MAGAZINE

© 2018 webdesign by Oliver Steiger, Winterthur